Adwords_o.jpgAnalysen_o.jpgGrafisches_o.jpgSEO1_o.jpgSocial-Media_o.jpgWebsites_o.jpg

Adwords - Fügen Sie ein Wort hinzu

 

Adwords oAdwords bezeichnet die Werbebanner, die man bei Google schalten kann. Sie erscheinen jeweils auf den drei obersten Zeilen oder rechts am Rand und sind gelb hinterlegt.

 

Wie bei allen anderen Google Dienstleistungen ist auch hier „Keyword“ das Zauberwort. Wenn man eine Seite für Suchmaschinen wie Google optimiert, macht man das unter anderem, indem man Stichworte (Keywords) hinterlegt, die den Inhalt der Seite beschreiben. Google liest dann die Seite inklusive der Stichworte und listet sie in den Suchergebnissen auf. Doch bei gewissen Dienstleistungen gibt es so viele Anbieter, dass man es trotz aller Optimierungsversuche nicht auf Seite 1 schafft. Dann kommt Google Adwords ins Spiel. Dort bezahlt man für seine Stichworte und kann so (im besten Fall) auf der ersten Seite gelistet werden.

 

Wie wird Google Adwords also eingesetzt?

Sie bestimmen welches Produkt oder welche Dienstleistung Sie bewerben möchten. Je spezifischer, desto besser. (Es macht keinen Sinn eine Firma als Ganzes zu bewerben). Dann werden die Stichworte, die dieses Produkt/Dienstleistung genau beschreiben sowie die Zielgruppe bestimmt. Ein Titel wird definiert (am besten das „stärkste“ Stichwort) und für zwei Zeilen Text hat’s auch noch Platz, fertig.

 

Was kostet so eine Google-Adwords-Kampagne?

Google verrechnet pro Klick. Dass heisst, wenn jemand in der von Ihnen definierten Region und Sprache nach einem Ihrer Stichworte sucht, erscheinen Sie in den gelb hinterlegten Werbefeldern von Google. Wenn der Kunde die Adwords-Kampagne dann anklickt, wird das verrechnet, wenn nicht, dann nicht. Damit die Kosten nicht unkontrolliert in die Höhe schiessen, kann man bei Google ein Tagesbudget hinterlegen. Wenn dieses aufgebraucht wurde, wird die Adwords Kampagne bis zum nächsten Tag nicht mehr angezeigt.

 

Lohnt sich das?

Es muss gesagt werden, dass Adwords-Kampagnen keine Garantie dafür sind, dass Sie auf der ersten Seite erscheinen (Werbung gibt’s auch auf Seite 134). Des Weiteren sind beliebte Stichworte teurer als spezifische. Wenn Sie aber ein spezielles Produkt anbieten und durch die gewöhnliche Optimierung Ihrer Website noch nicht bei Google vorne mit dabei sind, kann eine solche, gut geplante Kampagne durchaus Sinn machen.

 

Was sollte ich beachten?

Die Adwords Kampagne muss gut geplant und vor allem überwacht werden. Zusammen mit Google Analytics kann dann ausgewertet werden, wieviel die Kampagne wirklich gebracht hat und ob es sich lohnt sie weiter zu führen.

 

Glauben Sie Google Adwords könnte das Richtige für Sie sein? Gerne beraten wir Sie weiter.

Copyright 2013 I Design by Socialweb+